Kopp & Spangler

Westfjorde Island

Stille und Mystik in gewaltiger Natur

Der Nodwesten Islands ist wahrlich einzigartig. Ein Labyrinth aus Halbinseln, weiter Landschaft, Vulkanen, Gletschern, unberührter Natur und grandiosen Ausblicken auf majestätische Berge, die dramatisch von der Küste emporsteigen. Hier kommt man den Kräften der Natur so nahe, wie in keinem anderen Land unserer Erde. Erscheinungen und Gesichter zeigen sich hier in Felsnasen und hoch aufragenden Steilwänden, die blau und violett schimmern, über gleisenden Gletscherbahnen und hinter Nebelschleiern, in dampfenden Quellen und schwarzen Lavaskulpturen. In der Abgeschiedenheit der Westfjorde in Island, in den kleinen Fischerdörfern und einsamen Höfen, bewahrte sich der Naturglaube an verborgene Wesen und Kräfte. Und hier haben viele isländische Sagen, Legenden und Mythen ihren Ursprung. Es ist diese atemberaubende Landschaft, so ungeschminkt herb und zugleich so bezaubernd, die dafür die Bühne bereitet. Eine dieser Geschichten erzählt vom vergletscherten Vulkan Snafellsjokull, der als ein besonderer Kraftort gilt. Man sagt, dass derjenige, der den Snafellsjokull einmal besucht hat, ihn nicht wieder vergessen wird. Der ≫Zauberberg≪, mit seiner weithin sichtbaren weißen Gletscherhaube, soll die Magie besitzen, jeden Besucher zurückkehren zu lassen. Für mich stimmt das in jedem Fall! Der Berg hat mich in seinen Bann geschlagen und ich freue mich sehr, mit Ihnen zusammen auf eine zauberhafte Reise in einen der geheimnisvollsten und zugleich faszinierendsten Teile der Insel im äußersten Nordwesten gehen zu können.
Sjáumst fljótlega á Íslandi – Bis bald in Island!

Götz Dietrich Knosp
Götz Dietrich Knosp

studierte Geographie und Geologie in Tübingen, Arizona und Costa Rica. Seit vielen Jahren führt er regelmäßig Reisen durch Island, Spanien und Deutschland. Die meiste Zeit des Jahres arbeitet er nahe am Menschen als staatlich geprüfter Heilpraktiker.

Reisedauer: 8 Tage
Zeitraum: 15.06.2019 - 22.06.2019
Teilnehmerzahl: mind. 7 / max. 15
Reisepreis: 3.250,00 €
EZ-Zuschlag: 425,00 €
 


Reise-Highlights

  • Die Halbinsel Snæfellsnes mit ihren versteckten Buchten, malerischen Küsten, bizarren Steinformationen und dem Zauberberg Snæfellsjökull
  • Die märchenhafte Schärenwelt des Breidafjördur – unzählige Inseln, außergewöhnlich geformte Klippen und schneebedeckte Berge im Hintergrund
  • Papageientaucher, Küstenseeschwalben und Eissturmvögel ‒ ein ornithologisches Wunderland
  • Ein erfrischender Wassernebel an einem mächtigen Wasserfall ‒ dem Dynjandi
  • Berühmte Sagen der isländischen Geschichte in einmaliger Landschaft voller Naturwunder, uralter Bergketten und eindrucksvoller Gebirgspässe
  • Malerische Fischerdörfer an gewaltigen Steilklippen im Nordmeer und ein Geisterschiff neben einer verlassenen Fabrik
  • Ein heißes Bad im außergewöhnlichsten Geothermalbad Islands mit Blick auf den Atlantik
  • Reiseleitung durch den Geologen Götz Dietrich Knosp
  • Exklusive Kleingruppe - Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen
Tag 01 15.06.2019

Linienflug mit Icelandair von Frankfurt nach Keflavík. Gemeinsam fahren wir zu unserem Hotel in Reykjavík. Nach einem orientierenden Spaziergang genießen wir das gemeinsame Abendessen.

Fahrtstrecke:
ca. 50 km
Verpflegung:
- / -/ -
Übernachtung:
1 Übernachtung in Reykjavík (mehr Infos)

Tag 02 16.06.2019

Auf den Spuren des Sagahelden Egill Skallagrimsson begeben wir uns auf die Halbinsel Snaefellsnes. An ihrer Spitze thront der vergletscherte Vulkan Snaefellsjökull, der als ein besonderer Kraftort gilt. Dem 1446 Meter hohen Vulkanberg werden magische Kräfte nachgesagt, daher wird er von den Isländern auch als Zauberberg bezeichnet. Rund um die Spitze der Halbinsel reihen sich senkrechte Vogelklippen, versteckte Buchten und malerische Küsten mit bizarren Basaltformationen aneinander. Wir umrunden die Halbinsel und übernachten in dem malerischen Hafenstädtchen Stykkishólmur.

Fahrtstrecke:
ca. 300 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Stykkishólmur

Tag 03 17.06.2019

Wir besteigen die Fähre, die uns über den Breiðafjörður in die Westfjorde bringt. Die einsamen Fjorde der Nordwesthalbinsel gelten bis heute als Geheimtipp in Island. Bis zu 400 m hoch ragen die Steilklippen von Látrabjarg über dem Meer auf, dicht bevölkert von Papageitauchern, Alken und anderen Seevögeln.

Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Patreksfjördur (mehr Infos)

Tag 04 18.06.2019

Wir folgen der Straße durch zahlreiche Fjorde und über eindrucksvolle Gebirgspässe nach Norden. Kleine Fischerdörfer und einer der imposantesten Wasserfälle des Landes, der 100 m hohe Dynjandi, liegen auf dem Weg zur einzigen »Stadt« der Region – wenn man bei ca. 3000 Einwohnern von einer Stadt sprechen will - Isafjördur. Sie liegt malerisch am Skulsfjord. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Wir haben das Glück im Sommer, der hellsten Jahreszeit, hier zu sein. Im Winter ist die Region jedoch die dunkelste Gegend Islands.

Fahrtstrecke:
ca. 200 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Ísafjörður (mehr Infos)

Tag 05 19.06.2019

In Bolungarvík dokumentiert das anschauliche Freilichtmuseum Ósvör, eine restaurierte Fischstation, eindrücklich den beschwerlichen Alltag des Fischerlebens. Danach geht es an steilen Hängen und langen Stränden entlang, an denen man oft Seehunde beobachten kann, in das Gebiet von Strandir. Die Einwohner dieses Landesteils waren in der Geschichte stets für ihre Magie berüchtigt, worüber das Zaubereimuseum in Holmavík Auskunft gibt.

Fahrtstrecke:
ca. 250 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Drangsnesi (mehr Infos)

Tag 06 20.06.2019

Wir tauchen noch tiefer in den Landstrich rund um Strandir ein. Hier finden wir Ruhe, Abgeschiedenheit und…. magische Landschaften! In dem einst wirtschaftlich bedeutenden Landesteil leben heute nur noch etwa 50 Menschen. In Djúpavík wurde in den 50er Jahren großangelegter Heringsfang betrieben und hinterließ mit der alten Fabrik ein Industriedenkmal der besonderen Art, das heute u. a. auch für Kunstausstellungen genutzt wird. Am Ende der Straße überrascht ein kleiner Ort, der zu einem Besuch in das wohl außergewöhnlichste Geothermalbad des Landes einlädt! Danach wenden wir uns nach Süden bis nach Laugar. Hier erhebt sich ein markanter Hügel aus der grünen Ebene, der Schauplatz einer der bekanntesten isländischen Elfensagen.

Fahrtstrecke:
ca. 250 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Búðardalur (mehr Infos)

Tag 07 21.06.2019

Ein Besuch im rekonstruierten Wikingerhof von Eiríksstaðir führt zurück in die ersten Jahrhunderte der Besiedlung Islands. Danach begeben wir uns auf den Spuren der Wikingersagas weiter nach Reykholt, wo der Dichter und Geschichtschreiber Snorri Sturluson lebte und wirkte. Malerisch ist der Anblick der Wasserfälle von Hraunfossar nicht weit davon entfernt. Anschließend geht es zurück nach Reykjavík, das wir auf einem Rundgang durch die Innenstadt erkunden, bevor wir die Reise mit einem Abendessen in einem Restaurant ausklingen lassen. Dabei können wir die Erlebnisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Fahrtstrecke:
ca. 250 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Reykjavík (mehr Infos)

Tag 08 22.06.2019

Transfer zum Flughafen Keflavík und Rückflug nach Deutschland.

Fahrtstrecke:
ca. 39 km
Verpflegung:
Frühstück / - / -

Leistungen

  • Icelandair-Linienflug ab Frankfurt nach Keflavík und zurück
  • Weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in Mittelklassehotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 6 x Abendessen
  • Alle Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur
  • Durchgehende Reiseleitung: Götz Dietrich Knosp