„Orte der Kraft“
zum kostenlosen Download
gratis

Sichern Sie sich unseren Newsletter und das kostenlose Buch „Orte des Kraft – Magische Plätze in Deutschland“ von Christopher A. Weidner zum einfachen Download als PDF.

Zum kostenlosen Download

Ostfriesland

Vom Hochmoorsee zum Nordseestrand

»Ostfriesland hat eine wechselvolle Geschichte, die sich nicht nur auf den vorgelagerten Inseln, sondern auch an der Küste und im von Deichen geschützten Binnenland abspielte. Die Ostfriesen hatten den Ruf, tüchtige Viehzüchter, wagemutige Seefahrer und geschickte Händler zu sein. Über die Jahrhunderte haben sie ihr Land bestellt und ihre Städte aufgebaut. Daher gibt es in Ostfriesland so unfassbar viel zu sehen: Historische Windmühlen, Leuchttürme, farbenfrohe Kutterhäfen, Backsteinhäuser hinterm Deich, romantische Parks, sattgrünes, flaches Binnenland, verträumte Inseln und unendliche Sandstrände – das ist das Ostfriesland, das wir bei dieser Reise sehen werden.

Auf der anderen Seite gibt es eine ebenso faszinierende Welt, die sich hier entwickelt hat, die jedoch dem bloßen Auge oft verborgen bleibt: Naturgeister, Kobolde und Zwerge, Märchen von Weisheit und Bodenständigkeit.

Wer sich auf diese unsichtbare Welt einlässt, wird erfahren, dass in Ostfriesland Naturgeister diese einzigartige Landschaft des Wattenmeeres mit besonderer Sorgfalt prägen und kultivieren, dass Seehunde, die materialisierten Naturgeister der Nordsee sind und uns den Weg leiten. Er wird davon berichten können, dass Möwen Informationen zum Menschen bringen, die über die Naturgeister koordiniert sind. Ihm wird eröffnet, dass Kobolde und Zwerge über die spirituelle Wahrheit der Moore wachen.
Auch Märchen gehören zu uralten Überlieferungswegen von Weisheit, die generationsübergreifend weitergegeben werden. In ihnen zeigt sich die tiefe spirituelle Verbundenheit der Menschen Ostfrieslands mit ihrem Land.

In Ostfriesland bin ich in eine Familie von Heilpraktikern geboren worden, hier ist meine Heimat. Hier habe ich den Erzählungen, den Mythen und Sagen gelauscht und kam bereits in jungen Jahren positiv mit meiner Hellsichtigkeit in Kontakt. Von Geschichten des Gläserrückens in meinem Kinderzimmer bis hin zu Spukphänomenen in meinem Elternhaus. In meiner Familie lebte ich in beiden Welten, der irdischen und der jenseitigen Welt.

Lassen wir uns von dieser Reise zwischen den Welten verzaubern. Sie wird uns zu einer neuen Wahrnehmung unsers eigenen Lebens einladen und uns vieles in einem anderen Licht sehen lassen. Freuen wir uns auf diese Erlebnisreise, die uns erkennen lässt, was Ostfriesland tatsächlich alles zu bieten hat.«

Marc Altmann
Marc Altmann

ist Heilpraktiker, Spiritueller Coach und Hellseher. Er stammt aus einer Heilpraktiker-Familie und ist schon seit seiner Jugend hellsichtig. Heute stellt er seine Fähigkeiten Menschen weltweit zur Verfügung. Er propagiert die Einheit der Menschen in der Vielfalt. Sein Lebensmittelpunkt ist in England.

Reisedauer: 8 Tage
Zeitraum: 21.05.2021 - 28.05.2021
Teilnehmerzahl: mind. 10 / max. 16
Reisepreis: 1.850,00 €
EZ-Zuschlag: 280,00 €
 


Reise-Highlights

Begleitung durch Marc Altmann, der uns dank seiner Hellsichtigkeit den Vorhang zu den »verborgenen« Wesen, Kräften und Gestaltern des Landschaftsraumes Ostfriesland öffnet. Er wird uns so jeden Morgen auf das Tagesprogramm vorbereiten und steht uns auch während des Tages für Wahrnehmungsübungen und Fragen zur Verfügung.

  • Erleben des »Mysterium Insel« – wir besuchen die ostfriesischen Inseln Baltrum, Norderney und Borkum
  • Das Moor, die unergründliche Landschaft
  • Eintauchen in die Sagen und Mythen Ostfrieslands
  • Historische Windmühlen, farbenfrohe Kutterhäfen und romantische Parks
  • Eine stilechte ostfriesische Teezeremonie
  • Wenn sich das Meer zurückzieht – Wattwanderung im Nationalpark Wattenmeer
Tag 01 21.05.2021

Individuelle Anreise nach Emden in Ostfriesland. Nach dem gemeinsamen Abendessen führen uns unsere beiden Reiseleiter in das Programm der nächsten Tage ein.

Täglich stimmen wir uns während unserer Reise durch Ostfriesland auf die Erlebnisse und Erfahrungen ein. Marc Altmann setzt bei diesen Treffen Impulse und steht für Fragen und zum Austausch über das Erlebte zur Verfügung.

Für persönliche Fragen gibt es auch während der Ausflüge und Wanderungen genügend Zeit für einen Austausch.

Verpflegung:
- / - / A
Übernachtung:
7 Übernachtungen in Emden (mehr Infos)

Tag 02 22.05.2021

Um Ostfriesland in seiner Einbettung in die europäische Kulturgeschichte besser verstehen zu können, besuchen wir am Morgen das ostfriesische Landesmuseum in Emden.

Langgezogene Kanäle, in Ostfriesland werden sie »Wieken« genannt, unendliche Weite, bezaubernde kleine Orte und die typischen Klappbrücken – das erwartet uns bei der Fahrt durch die malerische Landschaft des Moormerlands. Jeder der Orte, den wir durchfahren, hat sich seine Eigenarten bewahrt. Im »Tor Ostfrieslands«, wie Leer auch genannt wird, stehen neben einem Bummel durch die historische Altstadt auch ein Stopp am Wasserschloss Evenburg, das inmitten eines herrlichen Englischen Parks liegt, auf unserem Besichtigungsprogramm.

Entlang des Emsdeiches fahren wir nach einem ereignisreichen Tag zurück nach Emden. Einen letzten Stopp legen wir am malerischen Hafen von Oldersum ein. Bei Ebbe werden hier die großen Sieltore geöffnet und das aufgestaute Wasser fließt über die Ems ins Meer. Ein beeindruckendes Schauspiel.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Fahrtstrecke:
ca. 80 km
Verpflegung:
F / - / A

Tag 03 23.05.2021

Wie Perlen auf einer Schnur liegen die ostfriesischen Inseln vor der Nordseeküste. Vermutlich sind sie durch Sandbänke oder andere Meeresablagerungen entstanden. Baltrum ist die kleinste dieser Perlen in der Nordsee. Nur 475 Einwohner wohnen auf dem kleinen Eiland. Heute werden wir die Insel erkunden und bei Erzählungen, einem langen Spaziergang und einer Meditation in das »Mysterium Insel« eintauchen.

Bevor wir zurück nach Emden fahren statten wir dem pittoresken Fischerdorf Neuharlingersiel noch einen Besuch ab.

Fahrtstrecke:
ca. 80 km
Verpflegung:
F / - / A

Tag 04 24.05.2021

1098 begannen eine Handvoll Mönche sich gegen die Aufweichung der Benediktinerregeln aufzulehnen und gründeten einen neuen Orden: die Zisterzienser. Über die Jahrhunderte breiteten sie sich in ganz Europa aus, so auch in Ostfriesland. Hier gründeten sie 1228 das Kloster Schola Dei. Obwohl es 1529 abgerissen wurde, können wir die Ausmaße der Klosteranlage noch heute erfahren. Mitten im Wald erhebt sich eine Konstruktion aus einigen Teilen der früheren Zisterzienserabtei. Es entstand eine »Imagination« des riesigen Sakralbaus, die auch den heutigen Besucher noch ehrfürchtig werden lässt.

Über die Jahrhunderte führte es ein eher unbemerktes Dasein, ab 1962 wurde das Großsteingrab Tannenhausen schließlich erforscht und man entdeckte viele Fundstücke des Trichterbecher-Volkes, welches vor rund 5.000 Jahren hier gelebt hat. Es wurde aufwändig restauriert und lässt uns wieder einmal staunend auf die mannigfaltigen Fähigkeiten unserer Vorfahren blicken.

In der Seehundstation in Norddeich ziehen freiwillige Helfer verwaiste Seehunde, sogenannte »Heuler«, auf, bis sie wieder in die Nordsee zurückgebracht werden können.
Die Menschen empfinden es als unheimlich und faszinierend zugleich – das Moor. Geschichten erzählen von unergründlichen Landschaften, von Dunkelheit, von Nebel, von Stille und irrlichternden Wesen. Heute durchqueren wir zwei Moorlandschaften. Das Ewige Meer und das Große Meer.

Fahrtstrecke:
ca. 100 km
Verpflegung:
F / - / A

Tag 05 25.05.2021

Auf den Inseln in der Nordsee ticken die Uhren anders. Hier bestimmen Ebbe und Flut sowie das gezeitengeprägte Temperament ihrer Bewohner den Takt. Der Mensch ist Teil des Spiels der Elemente. Hier kann man zur Ruhe kommen, hier kann man die Seele baumeln lassen. Heute besuchen wir die zweite Perle auf der Schnur der ostfriesischen Inseln: Norderney. Unser Bus bringt uns nach Norddeich, von wo aus wir übersetzen werden. Ein ganzer Tag Inselfeeling. Wir besuchen den alten Leuchtturm, spazieren entlang der einzigartigen Dünenlandschaft und tauchen in die tiefe Kraft ein, die von dieser Insel ausgeht.

Fahrtstrecke:
ca. 70 km
Verpflegung:
F / - / A

Tag 06 26.05.2021

Viele Sagen ranken sich um den berüchtigten Seeräuber Klaus Störtebeker. Keiner weiß, was davon wahr ist und was Legende. Aber auch wenn alles nicht wahr sein sollte – aufregend und spannend sind die Geschichten allemal. In Marienhafe finden wir noch heute einen geheimnisvollen Störtebekerturm, da der Pirat hier Ende des 14. Jahrhunderts Zuflucht vor seinen Verfolgern gefunden haben soll.
Greetsiel – hier scheint die Seefahrer-Romantik zuhause zu sein. Romantische Wasserwege, ein über 600 Jahre alter Hafen, Giebelhäuser aus dem 18. Jahrhundert und Schiffe, soweit das Auge reicht.

Die Krummhörn ist von dutzenden Kanälen durchzogen. Wiesen und Felder liegen teilweise unter dem Meeresspiegel. Typisch für diesen Landstrich sind seine Windmühlen und die sogenannten »Gulfhöfe«, imposante historische Bauernhöfe, die heute unter Denkmalschutz stehen.

Was darf bei einem Besuch in Ostfriesland auf gar keinen Fall fehlen? Richtig: eine Teezeremonie! Darum werden wir heute alles Wissenswerte über die jahrhundertealte Teekultur erfahren und natürlich auch, wie man den perfekten Tee zubereitet.

Fahrtstrecke:
ca. 90 km
Verpflegung:
F / - / A

Tag 07 27.05.2021

Tief durchatmen heißt es heute, denn die Hochseelage der Insel Borkum unterstützt das Atmen auf ganz besondere Weise. Vom Außenhafen Emden aus setzen wir auf Borkum über. Der Walfang war über Jahrhunderte hinweg die Lebensgrundlage der »Ureinwohner« der Insel. Viele Überlieferungen und Relikte aus dieser Zeit finden wir noch heute. So zieren den Eingang des Heimatmuseums »Dykhus« zwei aufgerichtete Kinnladen eines Wales.
Eine Landschaft versteht man über ihre Sagen und Mythen. Und genau das tun wir heute. Wir lauschen den Erzählungen und Mythen, die es in großer Zahl gibt. Sie berichten vom Meer, vom Leben der Walfänger und ihren Familien, von Geisterschiffen und geheimnisvollen Steinhügeln. Wir tauchen auf diesem Weg in die faszinierend schöne Landschaft der Insel ein. Und wir durchwandern den Nationalpark Wattenmeer. Hier lässt sich ausspannen, neue Erkenntnisse gewinnen und Kraft tanken. Unser letzter gemeinsamer Abend in Ostfriesland! Es gibt viel zu rekapitulieren und zu erzählen.

Fahrtstrecke:
ca. 55 km
Verpflegung:
F / - / A

Tag 08 28.05.2021

Das, was wir in den letzten Tagen in Ostfriesland erlebt haben, wird noch lange nachwirken. Nach einem letzten gemeinsamen Austausch Rückfahrt in die Heimatorte.

Verpflegung:
F / - / -

Leistungen

  • Alle Ausflüge im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im ****-Hotel
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC/Balkon
  • 7 x Abendessen
  • Alle Ausflüge inklusive Eintrittsgelder und Schiffspassagen laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur
  • Durchgehende Reiseleitung: Götz Dietrich Knosp
  • Reisebegleitung: Marc Altmann