Kopp & Spangler

Bosnien Pyramiden

Rätsel einer uralten Zivilisation

"Pyramiden mitten in Europa? Das kann doch wohl nicht sein, oder etwa doch …? Das dachte ich mir, als ich 2005 das erste Mal von der Entdeckung der bosnischen Pyramiden hörte. In der Nähe der Stadt Visoko, nordwestlich von Sarajevo, ragt der Berg Visočica in den Himmel. Eine geheimnisvolle, 220 Meter hohe Gesteinsformation. Obwohl die Bewohner des Dorfes am Fuße des Berges immer schon vom »Pyramidenberg« sprachen, wurde die Vermutung, dass es sich um eine Pyramide handeln könnte, lange Zeit von Archäologen belächelt.
Mittlerweile wurden neben der im Jahre 2005 entdeckten Sonnenpyramide weitere Pyramiden rund um Visoko ausfindig gemacht, die mindestens 25 000 Jahre alt sein sollen. Fünf Pyramiden in kosmischer Verbindung miteinander, gebaut nach dem Goldenen Schnitt mit heiliger sakraler Geometrie: Sonnenpyramide, Mondpyramide, Drachenpyramide, Tempel der Mutter Erde und die Pyramide der Liebe. Wegen ihrer bewachsenen Oberflächen blieben sie über die Jahrtausende unerkannt. Laut dem Entdecker, dem Professor für Anthropologie, Dr. Semir Osmanagić, sollen sie von einem Volk der Prä-Illyrer erbaut worden sein. Was hat es auf sich mit dem Energiestrahl von vier Metern Durchmesser, der aus dem Zentrum der Pyramide kommt und – wie Wissenschaftler bestätigen – ein 28 Kilohertz starkes elektromagnetisches Signal abgibt? Ist der Energiestrahl der Grund dafür, dass die Pyramide an dieser Stelle gebaut wurde? Wofür wurden die kilometerlangen Tunnelsysteme, die die Pyramiden verbinden, genutzt? Wohin führen die geheimnisvollen Stufen unter der Erde? Verbergen sich hier noch weitere, atemberaubende Geheimnisse? Sind die Pyramiden monumentale Gräber einer Oberschicht aus vorrömischer Zeit? All diese Fragen faszinierten mich und haben mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich mittlerweile mehr als die Hälfte des Jahres in Bosnien verbringe und Gruppen führe.

Bei dieser Reise kombinieren wir das Erkunden sichtbarer Fakten mit den quantenphysikalisch »energetischen« und gesundheitlichen Aspekten, die bei den bosnischen Pyramiden auf die Menschen wirken. Begeben Sie sich mit mir auf eine Zeitreise zu den größten bekannten Pyramiden der Welt im Herzen von Bosnien – und entdecken Sie sich selbst."

Stefan Paul Gruschwitz
Stefan Paul Gruschwitz

ist Dozent für Raumpsychologie & Feng Shui, Baubiologie, Geomantie, Quantensysteme und Schamanismus. Er hält zudem Vorträge & Seminare über Vielharmonie und erhielt Schamanische Ausbildungen und Einweihungen in Südamerika (Belize, Ecuador, Kolumbien) und Malaysia/Indonesien. Stefan Paul Gruschwitz hat bereits zahlreiche Erkundungstouren und geführte Gruppenreisen zu den Pyramiden Bosniens unternommen und ist bis dato der einzige »Nicht-Bosnier«, der im Besitz eines Grundstücks mit Haus, direkt unterhalb der Pyramidenspitze ist. Seit 1998 ist er auch Berater und Coach.

Reisedauer: 7 Tage
Zeitraum: 28.07.2019 - 03.08.2019
Teilnehmerzahl: mind. 8 / max. 16
Reisepreis: 1.590,00 €
EZ-Zuschlag: 60,00 €
 


Reise-Highlights

  • Übernachtung in traumhafter Natur ‒ direkt am Fuße der Sonnenpyramide
  • Morgendliches Qigong zur Einstimmung auf den Tag
  • Abendliche exklusive Meditationen im Ravne-Tunnel mit energetisierendem Sauerstoff gehalt und hoher Negativ-Ionen-Konzentration
  • Ein Wald voller geheimnisvoller Steinkugeln in Zavidovići, deren Existenz die Forscher noch immer vor ein Rätsel stellt
  • Energiephänomene, die Geschichte der Bogomilen und rätselhafte Ausgrabungen an der Sonnenpyramide
  • Die Mondpyramide – liebliche Landschaft in einem Zaubergarten und die Frequenz von 28 kHz
  • Ein Tumulus zu dem beeindruckende Terrassen mit gigantischen Steinquadern führen
  • Ein Abend beim spirituellen Oberhaupt des Derwischtempels im Pyramidendreieck von Visoko mit mystischen Ritualen
  • Exklusive Kleingruppe - Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen
Tag 01 28.07.2019

Mittags Lufthansa-Linienflug von München nach Sarajevo. Nach der Ankunft in unserer Lodge, unmittelbar am Fuße der Sonnenpyramide, führt uns Stefan Gruschwitz in das Programm der nächsten Tage ein. Genießen Sie die Ruhe und die Abendstimmung in traumhafter Natur.

Fahrtstrecke:
ca. 30 km
Verpflegung:
- / - / Abendessen
Übernachtung:
6 Übernachtungen bei Visoko (mehr Infos)

Tag 02 29.07.2019

Am frühen Morgen, vor dem Frühstück, besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Qigong.
Über Jahrtausende hatten die Einheimischen die Hügel, die ihre Stadt umgaben, als natürliche Phänomene angesehen, wenngleich sie den Berg Visočica »Pyramidenhügel« nannten. Doch der Forscher Dr. Semir Osmanagić erkannte in den exakten dreieckigen Flächen und in der Ausrichtung auf die vier Himmelsrichtungen, dass sie von einer anderen Kraft als der Natur erbaut worden sein mussten.
Wir beginnen den Tag mit dem Erkunden eines einzigartigen Phänomens auf der Sonnenpyramide: Am Gipfel dieses »Zauberberges«, der einst von den Bogomilen beherrscht wurde, tritt ein starker Energiestrahl aus. Danach unternehmen wir einen Ausflug zu den Ausgrabungsstätten und besuchen den Ravne-Tunnel, um die Hintergründe und Fakten um seine Entdeckung zu erfahren. In der Region um Visoko wirken unterirdische, physikalisch messbare Phänomene. Einem davon begegnen wir bei unseren Tunnelmeditationen am Abend: Die wohltuenden Kraft von negativen Ionen und die hohe Sauerstoffkonzentration im Ravne-Tunnel ist weltweit einzigartig und nach wie vor unerklärlich!

Fahrtstrecke:
ca. 5 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 03 30.07.2019

Am frühen Morgen, vor dem Frühstück, besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Qigong.
Heute besuchen wir den Tumulus, den bis dato weltgrößten Grabhügel mit stufenförmigem Aufbau, an dem ebenfalls gegraben und geforscht wurde. Auf den ersten Blick wirkt der mystische Hügel unscheinbar, aber auch aus ihm pulst ein elektromagnetisches Feld.
Am Nachmittag besuchen wir die Pyramide des Mondes. Beeindruckend und erstaunlich sind auch die Reste der dortigen Ausgrabungen, eingebettet in wunderschöne und berührende Natur. Exklusive Tunnelmeditation am Abend.

Fahrtstrecke:
ca. 45 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 04 31.07.2019

Am frühen Morgen, vor dem Frühstück, besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Qigong. Heute besuchen wir den magischen Steinkugelwald von Zavidovici. Die Existenz der Steinkugeln stellt Archäologen und Forscher immer noch vor ein Rätsel. Sie wurden an verschiedenen Orten in Bosnien gefunden, aber die größte mit über 40 Tonnen (!) fand man erst im März 2016 in der Nähe von Zavidovici. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren wir zurück zum Hotel. Exklusive Tunnelmeditation am Abend.

Fahrtstrecke:
ca. 180 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 05 01.08.2019

Was kann es schöneres zur Einstimmung auf den Tag geben, als Qigong mit Blick über das Tal und die Dächer Visokos. Danach Ausflug nach Sarajevo, eine Stadt, die Geschichte schrieb. Durch das Attentat von Sarajevo auf den Thronfolger Österreich-Ungarns und dessen Frau wurde der Erste Weltkrieg ausgelöst. Die Bilder Sarajevos, das gegen den Balkankrieg Widerstand leistete, gingen um die Welt. Heute ist die Stadt ein multikultureller Ort, eine Stadt der Freundschaft und Herzlichkeit und offenen Menschen. Sagen, Legenden und die Religion sind in Bosnien Teil des täglichen Lebens.
Ein außergewöhnliches Erlebnis erwartet uns heute Abend. Wir sind zu Gast in einem Sufi-Kloster. Im Kraftzentrum der Pyramiden dürfen wir an einem mystischen Ritual der Derwische teilnehmen und erhalten in der sogenannten Tekija eine individuelle Führung – eine ganz besondere Ehre.

Fahrtstrecke:
ca. 60 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 06 02.08.2019

Heute ist Entspannung in der schönen Pyramid Lodge angesagt.
Fakultativ können Sie eine Energie-Heilsitzung im Kloster buchen (Preis 50 € - Stand Oktober 2018). Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am Ritual des Vorabends zur Vorbeitung für die Sitzung dient.
Exklusive Tunnelmeditation am Abend.

Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 07 03.08.2019

Das, was wir in den letzten Tagen an den bosnischen Pyramiden erlebt haben, wird noch lange nachwirken. Nach einem letzten Austausch geht es zum Flughafen Sarajevo. Flug nach München und individuelle Weiterreise in die Heimatorte.

Fahrtstrecke:
ca. 30 km
Verpflegung:
Frühstück / - / -

Leistungen

  • Lufthansa-Linienflug München–Sarajevo und zurück
  • Weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Transfers und Ausflüge in Kleinbussen
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück im ***-Hotel
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 6 x Abendessen
  • Alle Eintrittsgelder und Transfers laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur
  • Durchgehende Reiseleitung durch Stefan Paul Gruschwitz
  • Durchgehende Reisebegleitung durch Cornelia Spangler