„Orte der Kraft“
zum kostenlosen Download
gratis

Sichern Sie sich unseren Newsletter und das kostenlose Buch „Orte des Kraft – Magische Plätze in Deutschland“ von Christopher A. Weidner zum einfachen Download als PDF.

Zum kostenlosen Download
Kopp & Spangler

Weg der Illuminaten

Von Ingolstadt bis Gotha

„Die Illuminaten – schon bei der Nennung dieses Namens läuft vielen ein Schauer über den Rücken. Obwohl sie 1785 aufgelöst wurden, hält sich bis heute hartnäckig das Gerücht, sie wären lediglich in den Untergrund gegangen, um von dort aus die Übernahme der Weltherrschaft zu planen. Ein Stoff, aus dem Bestseller entstehen! Aber was ist die Wahrheit, was ist Lüge? Was ist historisch korrekt und was nur Verschwörungstheorie? Wie unterscheiden wir Fakten von Fiktion? Seit Jahrzehnten schon fasziniert mich dieses Thema.
Auf dieser ungewöhnlichen Reise werden wir alle Facetten dieses Rätsels ausführlich beleuchten, werden uns mit der Historie, der Organisation und den Absichten auseinandersetzen, die diesen Geheimbund zu einem der größten Rätsel der Geschichte werden ließen. Wir entschlüsseln ihre Symbole, tauchen in ihre Gedankenwelt ein und begeben uns vor Ort auf die Suche nach den Spuren, die die Illuminaten in den Städten ihres Wirkens hinterlassen haben: Ingolstadt, München, Weimar und Gotha.
Wir besuchen die Stätten ihres Aufstiegs, enttarnen ihre berühmtesten Vertreter aus Kunst und Politik, entwirren die Verflechtungen mit anderen Geheimbünden, folgen den Pfaden ihrer Machenschaften, ergründen ihre Philosophie und die dahinter verborgenen okkulten Ideen. Gibt es die Verschwörung der Illuminaten noch heute? Am Ende dieser Reise werden Sie vielleicht nicht der Weisheit letzten Schluss auf diese Frage gezogen haben - aber Sie werden einen tiefen Blick in die Gedankengänge von Menschen geworfen haben, die besessen davon waren, eine andere, vermeintlich bessere Welt zu schaffen … und dafür bereit waren, sich gegen das bestehende System zu verschwören.“

Christopher A. Weidner
Christopher A. Weidner

ist Autor, Systemischer Therapeut (HPG) und Astrologe in München. Studium der Philologie des Mittelalters, der Nordistik und Indogermanistik. Schon früh begeisterte er sich für Mythen und Märchen, vor allen Dingen aus dem keltischen, slawischen und germanischen Sagenkreis. Zahlreiche Reisen führten ihn an mythische Stätten der Menschheitsgeschichte. 2007 erschien sein Buch »Orte der Kraft - Magische Plätze in Deutschland«, in dem der Kraftort-Experte Ausflüge zu Kraftplätzen in verschiedenen Regionen Deutschlands beschreibt.

Reisedauer: 5 Tage
Zeitraum: 07.10.2020 - 11.10.2020
Teilnehmerzahl: mind. 10 / max. 22
Reisepreis: 890,00 €
EZ-Zuschlag: 120,00 €
 


Reise-Highlights

  • Eine besondere Erlebnisführung durch Ingolstadt, der Gründungsstätte des Geheimbundes
  • München – die Metropole des Geheimwissens
  • Ein Besuch im Deutschen Freimaurer-Museum in Bayreut
  • Ein Spaziergang durch den Mysteriengarten in Weimar
  • In Weimar am Abend Vortrag von Andreas von Rétyi
Tag 01 07.10.2020

Individuelle Anreise nach Ingolstadt bis 13.00 Uhr. Wir beginnen unsere Spurensuche dort, wo alles begann: 1776 in Ingolstadt. Gegenreformation, Jesuiten und Aufklärung waren die großen Themen. Und zu dieser Zeit gründete Adam Weishaupt als junger Professor an der Universität den Geheimbund.
Die Aufklärung wollte Kirche und Aristokratie durch die Herrschaft der reinen Vernunft ersetzen. Ingolstadt stand im Spannungsfeld dieser Bewegung, und die Illuminaten sind ein Kind dieser Geistesströmung. Mit weitreichenden Folgen! Denn was als studentischer Leseclub begann, sollte sich bald zu einem Schreckgespenst entwickeln, vor dem die Mächtigen dieser Zeit in Panik gerieten. Denn - das Ziel der Illuminaten war kein geringeres als die Umwälzung der Gesellschaft.
Mit der "Alten Anatomie" besitzt Ingolstadt eines der interessantesten Museen, die uns in die wissenschaftliche Aufbruchsstimmung des 18. Jahrhunderts versetzt. Nicht umsonst war der Nachhall der umstrittenen medizinischen Experimente an der Ingolstädter Universität der Keim für einen der berühmtesten Romane der Literaturgeschichte: Frankenstein von Mary Shelley. Was diese Ikone der Schauerliteratur mit unserem Geheimbund zu tun hat, wird hier offenbar.

Verpflegung:
- / - / -
Übernachtung:
2 Übernachtungen in Ingolstadt.

Tag 02 08.10.2020

Tagesausflug nach München, das mit Fug und Recht als die Metropole des Geheimwissens betrachtet werden kann: Hier waren sie alle: Templer, Freimaurer, Rosenkreuzer und natürlich die Illuminaten! Und sie alle haben ihre heute noch sichtbaren Spuren hinterlassen. Auf einem Spaziergang durch die Altstadt begeben wir uns auf die Suche nach Hinweisen auf den Geheimbund und entdecken, wie er sich in der bayerischen Landeshauptstadt in politische Ränke verwickelte. Die Angst vor einem Umsturz wurde so groß, dass Kurfürst Karl Theodor ein Verbot aussprach und damit das offizielle Ende der Illuminaten einläutete. Doch was geschah danach? Haben sich die Illuminaten wirklich einfach aufgelöst aus Furcht vor Verfolgung? Oder setzten sie ihre verschwörerischen Bestrebungen im Geheimen fort? Welche anderen Geheimgesellschaften mischten hier mit? Und welche Rolle spielten die uralten Geheimlehren?
Um diesen Fragen nachzugehen tauchen wir noch tiefer in die Mysterien des 18. Jahrhunderts ein. Wir besuchen mit dem Schlosspark Nymphenburg nicht nur einen der schönsten Landschaftsgärten der Welt, sondern erleben dieses Juwel der Gartenkunst auf ungewöhnliche Weise. Was nur wenige wissen: in seinen Wegen, Skulpturen und Tempeln ist ein Programm der Einweihung in geheimes Wissen verschlüsselt. Wissen, das auch in den Geheimgesellschaften weiter gereicht wurde. Der Schlosspark Nymphenburg ist ein gewaltiges, begehbares Symbol, in dem wir Schritt für Schritt in die Mysterien der Kabbala, der Astrologie und der Alchemie eingeweiht werden.

Verpflegung:
F / - / -

Tag 03 09.10.2020

Nach dem Illuminaten-Verbot flüchtete Adam Weißhaupt über Sandersdorf, Regensburg nach Gotha. Und genau auf dieser Route werden wir heute fahren. Warum wurden die Illuminaten verboten? Welche dramatischen Ereignisse passierten auf dieser Flucht? Diesen und vielen anderen Themen werden wir uns heute widmen. Wir besuchen auch das Deutsche Freimaurer-Museum in Bayreuth, das einzige Museum in Deutschland, das sich mit dem kulturellen Erbe der Freimaurer beschäftigt. Oft werden Freimaurer und Illuminaten miteinander vermischt, dabei gibt es deutliche Unterschiede. Dennoch gilt: ohne die Einflüsse aus der Freimaurerei wäre der rasante Aufstieg der Illuminaten nicht denkbar gewesen. Zentrale Figur: der berühmte Freiherr von Knigge …
Wir erkunden die Zusammenhänge zwischen der Freimaurerei mit dem Aufkommen der Illuminaten und befassen uns mit den unterschiedlichen Mythen, die sich um die diskrete Bruderschaft der Freimaurer ranken.

Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
2 Übernachtungen in Gotha.

Tag 04 10.10.2020

Weimar, der Name dieser Stadt lässt Literatenherzen höherschlagen, denn hier war der Fürst aller Dichter zu Hause: Johann Wolfgang von Goethe. Dass der Universalgelehrte über allerlei geheimes Wissen verfügte, dürfte jeder ahnen, der sich mit seinem Faust auseinandergesetzt hat. Doch wenige wissen, dass der Geheimrat auch ein Geheimbündler war. Nicht nur war er Freimaurerbruder, sondern auch - Illuminat! Was den klugen Mann bewog, sich dieser Geheimgesellschaft anzunähern und welche weiteren Mysterien ihn faszinierten, beschäftigt uns auf einem Spaziergang durch den von ihm komponierten Park an der Ilm, wo auch sein berühmtes Gartenhaus zu sehen ist. In die Landschaft dieses Gartens verschlüsselte er zahlreiche, geomantische Geheimnisse, die wir entziffern wollen. Was hat es beispielsweise mit dem Genius Loci auf sich, der uns dort begegnet? Auch eine Visite der Stadt Weimar steht auf dem Programm, darunter der historische Friedhof, in dessen Fürstengruft der Dichter seine letzte Ruhe fand.
Mit dem Bestsellerautor und Chefredakteur des Magazins »mystery«, Andreas von Rétyi, tauchen wir heute Abend in die faszinierende Welt der Erben des vielleicht mächtigsten Geheimbunds der Geschichte ein.

Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 05 11.10.2020

Den Abschluss der Reise bildet eine Führung im letzten offiziellen Machtzentrum des Geheimbundes in Gotha. Hier, wenn man der offiziellen Geschichtsschreibung vertraut, verbrachte Adam Weishaupt seinen Lebensabend. Ein Spaziergang durch das malerische Städtchen bringt geheimnisvolle Symbolik an Häuserfassaden zutage. Auch hier entdeckt derjenige, der Augen hat zu sehen, die Spuren von Freimaurern und Illuminaten. Höhepunkt aber ist ein Spaziergang durch den Mysteriengarten, der noch heute in Form und Gestalt Zeugnis von den Idealen der Geheimgesellschaft ablegt, denn er ist wie ein Einweihungstheater gestaltet. Wasser, Inseln, Tempel, Bepflanzung sind so aufeinander abgestimmt, dass der Spazierende Stufe um Stufe zu höheren Erkenntnissen geführt wird - wenn er den richtigen Pfad wählt.

Um 15.00 Uhr Rückfahrt nach Ingolstadt oder individuelle Rückreise in die Heimatorte.

Verpflegung:
F / - / -

Leistungen

  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im ***-Hotel in Ingolstadt
  • 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im ****-Hotel in Goth
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 2 x Abendessen
  • Vortrag in Gotha von Andreas von Rétyi
  • Alle Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Reiseleitung: Christopher A. Weidner
  • Reisebegleitung: Cornelia Spangler