Kopp & Spangler

Rundreise Bretagne

Geschichte der Magie ganz gegenwärtig

Die Landschaft der Bretagne, die von sanft über leidenschaftlich bis hin zu kraftvoll und zerbrechlich changiert, lädt zum Träumen ein. Auf unserer Rundreise Bretagne finden wir sie zuhauf, die Geschichten von den magischen Wesen der Anderswelt, hier sind die Ahnen noch gegenwärtig und hier zeugen einzigartige Steinbauwerke von einer vergangenen Kultur, die bis heute fortwirkt. Ob es die schier unzählbaren Menhire der Steinreihen von Carnac sind, die unfassbar großen Tumuli mit ihren Kammern und Gängen oder die Dolmen gesetzt mit Steinen, die größer sind als Bäume – etwas sagt uns hier: Die Erklärung dafür, warum dies alles geschaffen wurde, können wir nicht geben, aber das braucht es auch nicht. Es reicht, sich der bezaubernden Stille und der besonderen Ästhetik dieser Bauwerke hinzugeben, um selbst zu spüren und zu empfinden, was hier an Kraft anwesend ist. Die Steine erzählen uns Geschichten, wie die Welt einmal war und von den Menschen, die noch eingebunden waren in die Magie. Und nur in dieser Welt erklären sich die Phänomene und bekommen die Überreste eine sinnvolle Bedeutung. Wir lauschen dem Echo verschwundener Völker, deren Königen, Druiden und Heiligen. Sind die Steine Zeugen dieser Welt, aus jener Zeit, in der die Materie noch eine andere war und die Menschen darin traumhaft lebten und sie gestalteten? Das Meer und das Land begegnen sich in der Bretagne auf magische Weise, gehen ein Spiel miteinander ein. In diesem Miteinander liegen Antworten auf die elementaren Fragen des Menschen. Ich freue mich sehr darauf, zusammen mit Ihnen die Spuren dieser Welten und Anderswelten in der Bretagne zu erkunden.

Peter Florian Frank
Peter Florian Frank

Peter Florian Frank, seine Berufung bezeichnet er als „Botschafter der Erde“. Er ist Initiator mehrerer Projekte, die sich der Verbindung von Mensch und Natur verpflichten, gestaltet Kraftorte als Künstler und schafft Orte für eine neue Kultur.

Reisedauer: 8 Tage
Zeitraum: 07.06.2019 - 14.06.2019
Teilnehmerzahl: mind. 8 / max. 16
Reisepreis: 2.240,00 €
EZ-Zuschlag: 255,00 €
 


Reise-Highlights

  • Ein Meer von über 3000 Menhiren, die sich über 3 Kilometer aneinanderreihen – Carnac
  • »Grand Menhir Brisé« – ein Schwergewicht von 280 Tonnen auf der Halbinsel von Locmariaquer
  • Die kunstvollen Gravierungen aus dem 4. Jahrtausend v. Chr. im Megalithenmonument auf der Insel von Gavrinis
  • Der Zauberwald von Brocéliande und das geheimnisvolle »Tal ohne Wiederkehr«
  • Der Feenwald von Huelgoat mit mystisch-romantischer Felsenlandschaft
  • Der erhabene Pointe du Raz, der westlichste Punkt von Kontinentaleuropa
  • Keltische Sagen und Mythologien von der Fee Viviane, dem Artusritter Lancelot und dem Meister Merlin
  • Endlose Sandstrände, schroffe Küsten, erholsame Weite – sogar der heilige Ibis hat sich in der Bretagne angesiedelt
  • Reiseleitung durch den Geomanten Peter Florian Frank
  • Reisebegleitung durch Ute Kopp
Tag 01 07.06.2019

Linienflug mit Air France via Paris nach Nantes. Weiterfahrt zu unserem Hotel in Camaret-sur-Mer. Auf dem Weg dorthin werden wir noch einen Halt im mittelalterlichen Städtchen Quimper mit seinen kleinen Fachwerkhäusern und der alles überragenden Kathedrale machen.

Fahrtstrecke:
ca. 320 km
Verpflegung:
- / - / Abendessen
Übernachtung:
3 Übernachtungen in Camaret-sur-Mer

Tag 02 08.06.2019

Heute begeben wir uns auf eine megalithische Wanderung. Die Steinreihen Alignements de Lagatjar bestanden ursprünglich aus 400 Menhiren. Im Laufe der Jahrhunderte stürzten viele davon um. Doch Anfang des letzten Jahrhunderts wurden von den Bewohner von Camaret-sur-Mer viele wieder aufgerichtet, deren Magie und Ausdruckskraft wir heute bestaunen können. Weiter wandern wir entlang der Küste zur Pointe de Penhir. Atemberaubend erhebt sich hier die steile Felsküste über das Meer.

Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 03 09.06.2019

70 Meter hoch ragen die schroffen Klippen in Pointe du Raz aus dem Atlantik auf. Der Wind und das Wasser formten hier eine Landschaft von einzigartiger Schönheit. Bei einem Spaziergang zur Spitze des Kaps haben wir den berühmtesten Leuchtturm Frankreichs Ar Men immer im Blick. Der Ménez-Hom ist der höchste Berg der Bretagne. Mit seinen 330 Metern ist der erloschene Vulkan für Menschen aus der Alpenregion eher ein Hügel, doch hat man von hier aus einen atemberaubenden Blick in die Bretagne.

Fahrtstrecke:
ca. 170 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 04 10.06.2019

Hier im Wald von Huelgoat sind sie zu Hause – die Sagen und Legenden von Feen, Zwergen und Zauberern. Denn die Bretonen haben nachgewiesenermaßen einen Hang zum Mystischen. Bis heute finden wir für die seltsam geformten Felsen, Menhire und Orte die überlieferten mysteriösen Namen wie: »Chaos du Moulin« (Felsenmeer), »Moulin du Diable« (Teufelsmühle), »Roche Tremblante (beweglicher Felsen) und »Camp d’Artus« (Artus-Lager). Weiterreise nach Carnac.

Fahrtstrecke:
ca. 200 km
Verpflegung:
Frühstück / - / -
Übernachtung:
4 Übernachtungen in Carnac

Tag 05 11.06.2019

Carnac – hier wurden um 4500 vor unserer Zeitrechnung auf einer Länge von 4 Kilometern mehr als 2800 Steine errichtet. Die Positionen sind nicht zufällig gewählt. In parallelen Reihen stehen sie, fast gleichen sie einer steinernen Armee. Welches Menschenvolk war in der Lage solch eine komplexe Anlage zu erschaffen? Wovon zeugen sie? Was möchten sie uns erzählen? Hier in Carnac tauchen wir tief in die Anderswelt ein.

Fahrtstrecke:
ca. 40 km
Verpflegung:
Frühstück / - / -

Tag 06 12.06.2019

Die Bretonen lieben die Einzigartigkeit ihres Landes und betonen gerne die Besonderheiten, die sonst nirgends auf der Welt zu finden sind. Zu Recht sind sie auf die Île de Gavrinis stolz. Denn nicht nur sie, sondern Experten auf der ganzen Welt befinden die Insel als den schönsten Megalith-Standort der Welt. Wir sehen dort einen herrlichen Dolmen inmitten von Steinsetzungen, fantastische Wandzeichnungen, in Stein gehauene konzentrische Kreise, Spiralen, Äxte und Bögen. Und und und…..
Am Ufer des Flusses Loch liegt das pittoreske Städtchen Auray. Ein besonderes Kleinod ist sein kleiner Hafen Saint-Goustan. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Fahrtstrecke:
ca. 80 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 07 13.06.2019

Für Menschen, die Geschichten, Märchen und Legenden lieben, ist der Zauberwald von Brocéliande ein faszinierender Ort. Hier finden wir sie alle: Zauberer, Feen, Elfen und auch die Ritter der Tafelrunde und ihren sagenumwobenen König Artus.

Fahrtstrecke:
ca. 150 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 08 14.06.2019

Das, was wir in den letzten Tagen in der Bretagne erlebt haben, wird noch lange in uns nachwirken... Nach einem letzten Austausch geht es zum Flughafen von Nantes. Linienflug mit Air France via Paris in die Heimatorte.

Fahrtstrecke:
ca. 150 km
Verpflegung:
Frühstück / - / -

Leistungen

  • Air France-Linienflug ab München nach Nantes via Paris
  • Weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Rundreise und Ausflüge im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in ***-Hotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 5 x 3-Gang-Abendessen
  • Alle Ausflüge inklusive Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur
  • Reiseleitung: Peter Florian Frank
  • Reisebegleitung: Ute Kopp