Kopp & Spangler

Kairo

und seine unbekannten Pyramiden

"Schon seit Anbeginn der Zeit scheinen die Pyramiden zu existieren, diese mächtigen und kraftvollen Bauten einer Kultur, die ihre Rätsel bis heute nicht vollständig preisgegeben hat. Und obwohl uns durch Papyri, Hieroglypheninschriften und Grabmalereien viel über sie bekannt ist, hat bis heute niemand eine gültige Antwort darauf gefunden, wer ihre Erbauer wirklich gewesen sind und wie ihr Bau überhaupt möglich war. Viele Theorien über diese geheimnisvollen Bauwerke gibt es, aber wenig genaues Wissen. Also lassen wir die Pyramiden am besten selbst zu uns sprechen! Bei dieser Reise möchte ich mit Ihnen die wichtigsten und auch wenig bekannte Pyramiden Ägyptens besuchen, in altes Mysterienwissen und in die geheimnisvollen Rituale ihrer Erbauer eintauchen. Wir erkunden Baustile, Bautechniken und unterirdische Welten, die bisher nur wenige Menschen erleben durften. Sie erfahren direkt, welchen enormen Aufwand die alten Ägypter betrieben haben, um ihre Vorstellung vom Jenseits und Diesseits zu vereinigen. Begleitet werden Sie dabei von mir, Andreas Beutel, und Prof. Ahmed Osman. Wir vereinen damit Grenzwissenschaft und klassische Ägyptologie zu einem harmonischen Ganzen. Wir werden für Sie die Geschichte von Pyramiden und Tempeln lebendig werden lassen. Ich werde mein Wissen der Heiligen Geometrie und der Ägyptischen Mysterienschulen einbringen. Ich erzähle von Einweihungen, heiligen Maßen und dem Erwachen des Menschen. In den verborgenen Kammern der Pyramiden und Tempeln zeige ich Ihnen Energien und Qualitäten auf. Durch Wahrnehmungsübungen öffnen wir uns weiteren Dimensionen hin zu einem tiefen Erleben der Kraft des alten Ägyptens."

Andreas Beutel
Andreas Beutel

ist Autor und Referent. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit Heiliger Geometrie und Bewusstsein. Unter anderem ließ er sich bei Drunvalo Melchizedek ausbilden und gab anschließend die Mer-Ka-Ba Meditation und das Wissen um die Heilige Geometrie im deutschsprachigen Raum weiter und hat diese auf vielen Gebieten weiter erforscht.

Reisedauer: 8 Tage
Zeitraum: 09.03.2019 - 16.03.2019
Teilnehmerzahl: mind. 10 / max. 20
Reisepreis: 2.820,00 €
EZ-Zuschlag: 180,00 €
 


Reise-Highlights

  • Exklusiver Besuch mit Sonderöffnung außerhalb der normalen Öffnungszeiten in der Cheops-Pyramide von Giseh und der Stufen-Pyramide in Sakkara
  • Exklusiver Besuch mit Sonderöffnung des Sonnenheiligtums von Abu Ghurab und der Pyramidenanlage von Abusir
  • Die unbekannte Pyramide von Sesostris II. in der Oase Fayum in Illahun
  • Die sagenumwobene Tempelanlage des Amenemhets III. in Hawara
  • Die Pyramidenbauten des König Snofru: Die Rote Pyramide und die Knickpyramide in Dahschur und die Pyramide von Meidum
  • Das Giseh-Plateau mit seiner Fülle an Tempeln, Gräbern, Schächten und Pyramiden
  • Ein erholsamer Spaziergang im al-Azhar-Park, der grünen Lunge Kairos
  • Das Ägyptische Museum – ein Magazin mit einer Fülle an hochkarätigen Exponaten
  • Reiseleitung durch Prof. Dr. Ahmed M. Osman
  • Reisebegleitung durch den Autor Andreas Beutel
Tag 01 09.03.2019

Linienflug mit Egypt-Air nach Kairo. Unser Reiseleiter empfängt uns am Flughafen und begleitet uns zu unserem Hotel in Kairo.

Fahrtstrecke:
ca. 50 km
Verpflegung:
- / - / Abendessen
Übernachtung:
7 Übernachtungen in Kairo (mehr Infos)

Tag 02 10.03.2019

In Sakkara besuchen wir die vom Baumeister Imhotep erbaute Stufenpyramide des Djoser, Vorläufer der klassischen Pyramiden und ältester monumentaler Steinbau der Welt. Und das Besondere daran: Wir haben die einmalige Gelegenheit, das Innere der Stufenpyramide mit einer Sondergenehmigung 2 Stunden lang ausgiebig zu erkunden! Ein Ereignis, das dem normalen Touristen verwehrt ist. Was hat es mit den vierzehn Scheintüren der Pyramide auf sich? Führt die mittlere Tür zur wirklichen Grabkammer des Königs Sechem-Chet? Dienten die geschütteten Rampen, die gefunden wurden, tatsächlich zum Bau der Pyramide? Fragen, die wir heute sicher lange diskutieren werden! Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Besuch des im 19. Jahrhundert entdeckten Serapeums mit den gigantischen Steinsarkophagen. Die einzigartige Form der Knickpyramide in Dahschur wurde durch einen Baufehler verursacht. Ihren Namen verdankt die Rote Pyramide der Färbung des verwendeten Gesteins.

Fahrtstrecke:
ca. 90 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 03 11.03.2019

Ein ganzer Tag für die Erforschung der Schätze des Giseh-Plateaus! Wir werden den mächtigen Sphinx bestaunen und den gut erhaltenen Aufweg zum Taltempel des Chepren beschreiten. Der Taltempel unterscheidet sich durch seine Megalithbauweise entscheidend von anderen Tempelbauten Ägyptens. Das sogenannte »Sonnenschiff« war in 1200 Einzelteile zerlegt und wurde von den Restauratoren in den 70er-Jahren wieder vollständig zusammengesetzt. Heute können wir es im eigens dafür erbauten Museum betrachten.

Fahrtstrecke:
ca. 20 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 04 12.03.2019

Sie wird wenig besucht – die Pyramide von El Lahun, die in der Nähe des Bahr Jusuf, dem sogenannten Josefskanal liegt. Sie war ursprünglich mit Kalksteinblöcken verkleidet, diese wurden jedoch über die Jahrhunderte von Räubern entfernt. So entstand ihre ungewöhnliche Form. Die Innenräume der Hawara-Pyramide stehen heute leider unter Wasser, da in unmittelbarer Nähe der Hawara-Kanal gebaut wurde. Viele vermuten unter dem Tempelkomplex Amenemhets III das berühmte Labyrinth, von dem griechische Historiker Herodot berichtete. Anschließend erkunden wir das Innere der Pyramide von Meidum. Ihre Erscheinungsform ist wahrlich außergewöhnlich und fasziniert daher seit Jahrhunderten die Archäologen.

Fahrtstrecke:
ca. 200 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 05 13.03.2019

Heute besuchen wir das Ägyptische Museum. Das Highlight sind hier die Grabschätze von Tutanchamun mit der weltberühmten Goldmaske. Auf unserem Rückweg zum Hotel besuchen wir die Zitadelle von Saladin. Dieses UNESCO-Kulturerbe aus dem 12. Jahrhundet ist eine der markantesten Sehenswürdigkeiten Kairos und bietet einen unvergesslichen Blick über die Stadt. Anschließend entdecken wir eine der jüngsten Attraktionen von Kairo, den al-Azhar-Park, in dem sich modernes Gartendesign mit traditioneller islamischer Gartenbaukunst auf seine schönste Art verbindet. Nach dem Abendessen unternehmen wir einen Ausflug zu den tanzenden Derwischen in einer alten Karawanserei.

Fahrtstrecke:
ca. 80 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 06 14.03.2019

Dieser Tag ist für die Erforschung des Pyramidenkomplexes von Giseh reserviert. Überlieferungen aus früher Zeit und auch wiederholte Prophezeiungen sprechen immer wieder von verborgenen Heiligen Hallen, in denen ein uraltes Wissen auf ewig bewahrt werden soll. Doch was stimmt wirklich an solchen Behauptungen? Wo befinden sich die sagenhaften Kammern und Räumlichkeiten? Unter den Pranken der mächtigen Sphinx oder unter dem massiven künstlichen Berg der Cheops-Pyramide? Gibt es sie überhaupt? Wir werden außerhalb der normalen Öffnungszeiten die Cheops-Pyramide mit allen drei Kammern erleben! Wo sonst 300 Menschen pro Tag nur die Königskammer besuchen – die anderen beiden Kammern bleiben für sie verschlossen – haben wir zwei Stunden Zeit für ein freies, intensives Erleben!

Fahrtstrecke:
ca. 20 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 07 15.03.2019

Zwei weitere außergewöhnliche Sonderöffnungen werden wir heute erleben – auch diese sind für die Öffentlichkeit verschlossen. Das Sonnenheiligtum des Niuserre in Abu Ghurab und der Pyramidenkomplex von Abusir.
Das Sonnenheiligtum war in den Aufzeichnungen der Ägyptischen Expedition Napoleons zuerst als Pyramide erwähnt doch stellte sich bei mehreren Ausgrabungen dann heraus, dass es sich um eine Tempelanlage handelt, die auf einem einem natürlichen Hügel errichtet wurde.
Heute Abend lassen wir das Erlebte unserer ereignisreichen Reise bei einem gemeinsamen Abendessen Revue passieren.

Fahrtstrecke:
ca. 30 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 08 16.03.2019

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Fahrtstrecke:
ca. 50 km
Verpflegung:
Frühstück / - / -

Leistungen

  • Egypt-Air-Linienflug ab München, Frankfurt, Berlin nach Kairo und zurück
  • Weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Alle Ausflüge im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im *****-Hotel in Kairo
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, Pyramidenblick
  • 7 x Abendessen
  • Alle Ausflüge inklusive Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Visagebühren
  • Gruppentrinkgelder
  • Exklusive Sonderöffnungen in der Cheops-Pyramide, der Stufen-Pyramide in Sakkara, Abusir und Abu Ghurab
  • Reiseliteratur
  • Durchgehende deutschsprachige ägyptische Reiseleitung: Prof. Dr. Ahmed Osman
  • Reisebegleitung: Andreas Beutel