„Orte der Kraft“
zum kostenlosen Download
gratis

Sichern Sie sich unseren Newsletter und das kostenlose Buch „Orte des Kraft – Magische Plätze in Deutschland“ von Christopher A. Weidner zum einfachen Download als PDF.

Zum kostenlosen Download
Vorschau 2022!

Rundreise Island

Das Polarlicht - Lichtspiel am nordischen Himmel

„Es gibt eine alte Legende, die man sich in Island allenthalben erzählt. Die Mutter der Menschheit – Eva – erwartete den Besuch Gottes. Die Aufregung war groß, denn sie wollte sich und ihre Kinder von der beste Seite zeigen. Schnell wusch sie ihre Kinder, doch vergaß dabei in der Aufregung die Hälfte davon. »Huldufólk« werden diese ungewaschenen Kinder genannt, das »kleine Volk«, die sich seit dieser Zeit den Blicken der Menschen entziehen. In Island wird der Glaube an die Existenz von Elfen und Trollen nicht belächelt, er beeinflusst das Leben der Menschen nachhaltig. Es nimmt nicht Wunder, denn die herbe Landschaft der Insel scheint geradezu prädestiniert zu sein, vom kleinen Volk bewohnt zu werden. Vulkane, heiße Geysire und hunderte Wasserfälle existieren neben reißenden Gletscherflüssen. Einsame Naturlandschaften und bunt bemalte Häusers, raues Meer und schroffe Felsen. In dieser einzigartigen und atemberaubenden Landschaft voller Gegensätze kann die Natur nur beseelt sein! Wie anders hätten sich die Isländer vor Jahrhunderten auch die Magie des Naturschauspieles der »Aurora Borealis«, der Nordlichter, erklären sollen? Für sie waren die mystischen bunten Lichtschleier am nächtlichen Sternenhimmel geheimnisvolle Zeichen einer anderen Welt. In ihnen offenbarten sich übernatürliche Kräfte.

Ich freue mich, Sie auf dieser Reise durch meine Heimat Island begleiten zu dürfen. Lassen Sie sich von der Schönheit und Kraft Islands verzaubern. Ich werde Sie am Tage zu kraftvollen Bergen, Wasserfällen und Kultplätzen führen und mit Ihnen des Nachts den Lichtertanz am Himmel bewundern. Ein einzigartiges Naturschauspiel, dem wir bei dieser Reise beiwohnen dürfen.“

Monika Abendroth
Monika Abendroth

lebt seit über 40 Jahren in Island, auf Reisen hatte sie sich in das Land verliebt. Sie war als Musikerin / Harfenistin im isländischen Sinfonieorchester tätig, gleichzeitig hat sie eine Ausbildung als Reiseleiterin gemacht. Seit Jahren führt sie ihre ehemaligen Landsleute durch die faszinierenden Landschaften des Landes.
Monika ist außerdem Gründungsmitglied und isländische Vertreterin des „Rates der Europäischen Großmütter“, der 2015 in Anlehnung an den „International Council oft thirteen indigenous Grandmothers“ gegründet wurde. Der Rat setzt sich aus älteren Frauen zusammen, die sich verpflichtet haben, ihr Bestes zu tun, um eine nachhaltige Welt für die nächsten sieben Generationen zu unterstützen und zu erhalten. Aus ihrer Sicht hat jeder die Weisheit, dies zu tun. Der Rat trifft sich alle neun Monate im Land eines Mitglieds, um sich auszutauschen, zu teilen und die Fähigkeit zu stärken, mit dieser Naturweisheit in Verbindung zu bleiben.

die Reise kann noch nicht gebucht werden
Reisedauer: 8 Tage
Zeitraum: 17.09.2022 - 24.09.2022
Teilnehmerzahl: mind. 7 / max. 15
Reisepreis:
EZ-Zuschlag:
Vorschau


Reise-Highlights

  • Die Heimat der isländischen Sagas: Borgarfjörður
  • Island »in Miniatur« – die Halbinsel Snæfellsnes mit malerischen Buchten und schroffen Küsten mit versteinerten Trollen, Lavafeldern und Wasserfällen, Vulkan und Gletscher
  • Ein besonderer Ort der Kraft: der Vulkanberg Snæfellsjökull, dem die Isländer magische Kräfte nachsagen
  • Stimmungsvolle Orte wie das verträumte Arnarstapi und die Hafenstadt Siglufjörður, eingebettet zwischen hohen Bergen
  • Die unwirklich und etwas entrückt anmutende Landschaft um den See Mývatn und die außergewöhnliche Schönheit des Wasserfalls Goðafoss
  • Eine Fülle an Naturschauspielen auf dem »Goldenen Kreis«: der mächtige Wasserfall Gullfoss, der Geysir Stokkur und der magische Ort Thingvellir
  • Die leuchtenden Polarlichter am Nachthimmel, nach denen wir jeden Abend Ausschau halten
  • Durchgehende Reiseleitung durch die Musikerin und Island-Spezialistin Monika Abendroth
  • Exklusive Kleingruppe - Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen
Tag 01 17.09.2022

Linienflug mit Icelandair von Frankfurt und Zürich nach Keflavík. Unser Reiseleiter begrüßt uns bereits am Flughafen und fährt mit uns in das Gebiet des Borgarfjörður, das als die Heimat der isländischen Sagas gilt. Hier erfahren wir im multimedial eingerichteten Landnahmezentrum in Borgarnes die Hintergründe der Besiedlung Islands.

Fahrtstrecke:
ca. 120 km
Verpflegung:
- / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Borgarnes (mehr Infos)

Tag 02 18.09.2022

Auf den Spuren des Sagahelden Egill Skallagrímsson geht unsere Rundreise weiter auf die Halbinsel Snæfellsnes. Wir besuchen den malerischen Hafenort Stykkishólmur und umrunden entlang von kleinen Fischerdörfern und faszinierenden Küsten die Halbinsel. An ihrer Spitze thront der geheimnisvolle, vergletscherte Vulkan Snæfellsjökull, der als ein besonderer Kraftort gilt. Dem 1446 Meter hohen Vulkanberg werden magische Kräfte nachgesagt, daher wird er von den Isländern auch als Zauberberg bezeichnet.
Am kleinen Hafen von Arnarstapi erstaunen die bizarren Formen der Basaltklippen in der Brandung. Nach dem Abendessen halten wir – wie jeden Abend der Rundreise – Ausschau nach den leuchtenden Polarlichtern am Nachthimmel.

Fahrtstrecke:
ca. 200 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung in Hellnar (mehr Infos)

Tag 03 19.09.2022

Über einen Hochpass geht es weiter Richtung Norden, bis wir den Skagafjörður erreichen. Das Gebiet ist für die beste Pferdezucht des Landes bekannt. Die Islandpferde wurden Mitte des 9. Jahrhunderts von den Wikingern nach Island gebracht und sind die älteste bekannte Reinzucht.
Islandpferde laufen anders – sie beherrschen neben den Grundgangarten den Tölt und den Pass. Hólar, der ehemalige Bischofssitz des Nordlandes, ist mit seiner einzigartigen Kirche ein Ort von ganz besonderer geschichtlicher und spiritueller Bedeutung. Unser Farmhotel liegt an der Ostseite des Fjordes mit Blick auf die Felseninseln vor der Küste. Auch heute halten wir wieder Ausschau nach dem Polarlicht.

Fahrtstrecke:
ca. 390 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
1 Übernachtung im Skagafjörður (mehr Infos)

Tag 04 20.09.2022

Wir folgen der Küste weiter Richtung Norden zum Fischerdorf Siglufjörður, das eingebettet zwischen hohen Bergen liegt. Die Bedeutung des wichtigen Fischereihafens, der seine Blütezeit in den 50er-Jahren erlebte, wird uns im örtlichen Museum (fakultativ) deutlich. Danach führt unser Weg in die schön gelegene Hauptstadt des Nordens, Akureyri. Schon von Weitem hören wir die donnernden Wassermassen des Goðafoss, die in zwei Kaskaden auf großer Breite in die Tiefe stürzen. Schließlich erreichen wir den See Mývatn, der mit seiner Vielfalt an vulkanischen Erscheinungen als einer der Höhepunkte jeder Islandreise gilt – und in den letzten Jahren zu einem Hauptziel für Menschen auf der Suche nach dem Polarlicht wurde.

Fahrtstrecke:
ca. 260 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen
Übernachtung:
2 Übernachtungen in Mývatn (mehr Infos)

Tag 05 21.09.2022

Den heutigen Tag verbringen wir abwechslungsreich im Umkreis des Sees. Wir besuchen die Pseudokrater von Skútustaðir, die Lavaskulpturen des Dimmuborgir und die brodelnden Schlammquellen am Námaskarð. Die malerischen Ufer des Sees laden zu gemütlichen Spaziergängen ein, und inmitten der urtümlichen Vulkanlandschaft haben wir Gelegenheit, uns bei einem Bad im Thermalwasser des Naturbades zu entspannen.

Fahrtstrecke:
ca. 30 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 06 22.09.2022

Wir verlassen den Mývatn und fahren zurück nach Akureyri, von wo wir nach Reykjavík fliegen. Dort angekommen, erkunden wir bei einem Rundgang durch die Innenstadt die Attraktionen der isländischen Hauptstadt.

Fahrtstrecke:
ca. 120 km
Verpflegung:
Frühstück / - / -
Übernachtung:
2 Übernachtungen in Reykjavik (mehr Infos)

Tag 07 23.09.2022

Ein Tagesausflug führt uns heute zu den wohl bekanntesten Attraktionen Südislands. An der alten Parlamentsstätte im Nationalpark, dem UNESCO-Weltkulturerbe Thingvellir, ist nicht nur die Geologie des Landes, sondern auch dessen bewegte Geschichte zum Greifen nahe.
Weiter geht es zum aktiven Geysir Strokkur, der alle 10 Minuten eine Säule von Dampf und Wasser in die Höhe schleudert. Nicht weit davon entfernt stürzt der mächtige Wasserfall Gullfoss in einen tiefen Canyon. Durch die fruchtbare Landschaft des Südlandes führt der Weg zurück nach Reykjavík. Bei einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant nehmen wir Abschied von Island.

Fahrtstrecke:
ca. 230 km
Verpflegung:
Frühstück / - / Abendessen

Tag 08 24.09.2022

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Verpflegung:
Frühstück / - / -

Leistungen

  • Icelandair-Linienflug ab Frankfurt nach Keflavík und zurück
  • Weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich
  • Inlandsflug von Akureyri nach Reykjavík
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in Mittelklassehotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 6 x Abendessen
  • Alle Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur
  • Durchgehende Reiseleitung: Monika Abendroth

die Reise kann noch nicht gebucht werden